Keine.Vision

Endlich mal die Fresse halten. Endlich mal machen, was man will. Irgendwas mit Kunst. Machen. Das war die Vision von KEINE.VISION®. Zu tun als hat man keine Vision und dann doch irgendwie, dachte sich Huck Haas vor geraumer Zeit und brachte sein Buch im Eigenverlag raus, das alles enthält, was ein gutes Buch haben muss: Nichts. Keinen Text. Nur Farben und Visionen bleiben im Bett. Dösen als Lebenseinstellung. Wie die Welt weilt im Inneren und niemand braucht Fragen zu stellen und niemand braucht Antworten zu geben, weil es keine Antworten gibt. Weil alles Fragen schon gestellt sind. Was haben Sie sich dabei gedacht? Nichts. Ich habe es einfach gemacht. Irgendwie. War dann einfach da. Keine Fragen stellen. Alles Produkte gibt es bei kein.shop und im halunken.shop. Suchen Sie sich was aus. Weihnachten Ostern Der Geburtsag Ihrer (m/w/trans) steht vor der Tür. Wolle mer se neilosse?

Buch Keine.Vision

Format 210 x 297 mm / Hardcover, gebunden / 300 Seiten

Alles was gesagt werden musste, wurde hier gesagt. Und was sonst noch gesagt werden muss, weil nichts gesagt wurde, steht hier. Oder der sogenannte Irre Künstler ist ausnahmsweise mal anwesend und erklärt was er nicht zu sagen hat und deshalb auch nichts gesagt hat. Auch wenn er privat sehr schnell erzählt. Laut, schnell und allerhand.

Magazin Kcuh Eló

Ausgabe #eins / Format 297 x 420 mm / Softcover 170 gr. / 36 Seiten

Aus dem Affekt das legendäre Stijlroyal-Magazin wieder aufleben zu lassen und sich dann denken, doch lieber ein ganz eigenes Magazin zu machen, das war die Idee. Vorher schmiss Huck Haas noch sämtliche Leinwände auf den Müll, denen er habhaft werden konnte. Nur, dass es am Ende MAGAZIN als Gegenstand von Entwicklung, Vision, Texte rein und wieder rauschreiben sein könnte. Und das war es dann auch.

Magazin WISPER.ROCKS

Ausgabe #zwei / Format 210 x 297 mm / Softcover 170 gr. / 108 Seiten

Mal abrupt daran erinnert worden, dass man sterblich ist und dass beide Beine auf dem Boden stehen müssen und dass Angst für eher weniger gut ist. Und dann daraus ein ganzes Magazin gemacht. Sollte „Ich bin aus Essen“ heißen, war dann aber angesichts der Umstände zu zynisch. Und also stand am Anfang ein Krankenhaus und am Ende das Wohnmobil und die Provence und das Elsaß und irgendwie mal über all das nachdenken. Und, ja, dann doch eine Vision haben müssen. Und auch wollen.

Magazin noch ein bisschen für immer

Ausgabe #drei / Format 297 x 420 mm / Softcover 135 gr. / 16 Seiten

Da wo man ist. Ist da wo man auch sein möchte. Im Idealfall. Und der Blick darauf ist immer melancholisch, wenn man melancholisch sein will. Wenn man das ist. Wenn man isst, was man ist. Wenn sich jede kleine Einheit im Leben als irgendeine Idee herausstellt. Machst Du‘s, ist es da. Gehst Du weiter, hast Du es bald vergessen.

Aha. Ok? Naja, Schwamm drüber. Rufen Sie trotzdem mal bei uns an:

+49 611-240 93 219

zurück zur Startseite